Konzept

Das Konzept einer privaten Hochschule besteht in der erfolgreichen Eingliederung des Studierenden in das Berufsleben. Deshalb beinhalten die meisten Studiengänge ein oder mehrere Praxissemester. Der Berufseinstieg wird dadurch unproblematisch und der Student kann bereits im Studium Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern knüpfen.

Private Hochschulen sind außerdem auf einen schnellen Studienabschluss ausgelegt und bereiten den Studierenden gezielt auf die Anforderungen des Berufslebens vor.

Die Organisation des Studiums, die bei staatlichen Hochschulen häufig einen großen Zeitaufwand bedeutet, wird dem Studenten an der privaten Hochschule abgenommen. Dies spart wertvolle Zeit und ermöglicht ein effizienteres Lernen.

Da die meisten privaten Hochschulen auf einen Fachbereich spezialisiert sind, wird dem Studierenden ein ideales Lernumfeld geboten. Der Austausch mit Kommilitonen und das gemeinsame Lernen in kleinen Gruppen haben sich als sehr erfolgreiche Lernstrategie bewährt. Soziale Kompetenz, Eigeninitiative und Teamfähigkeit werden hierdurch ausgebildet. Darüber hinaus fällt es den Studierenden leichter, Stresssituationen zu bewältigen und mit Leistungsdruck umzugehen.
ph_konzept