Lietz Internat Hohenwehrda denkt an Senioren

„Ich freue mich sehr, dass man an uns denkt. Und ich freue mich darauf, die Briefe zu lesen.“ Wilfried Hübner wohnt seit drei Jahren in der Senioren- und Pflegeeinrichtung Haus Bethanien in Hünfeld. Nun erhielten er sowie die Mitbewohnerinnen und Mitbewohner Post vom Lietz Internat Hohenwehrda.

Die Klassen 10 R 1 und R 2 schrieben im Deutschunterricht Briefe an die Senioren. Sie wollten mit der Aktion ein Stück Hoffnung vermitteln. Adrian (Internatssprecher 10 R 1) und Luna (10 R 2) überbrachten die Briefe und überreichten sie an die Delegation des Haus‘ Bethanien: Wilfried Hübner, Luisa Ayada (soziale Beratung), Joshua Bittorf (Pflegedienstleitung) und Michael Lotz (Einrichtungsleitung). Wilfried Hübner, 78 Jahre alt, bekräftigte, wie wertvoll er diese Geste empfindet.

Bewohner, die nicht mehr in der Lage sind, die Briefe eigenständig zu lesen, werden nicht ausgeschlossen. Ihnen werden sie vorgelesen.

In den Briefen schildern die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 R des Lietz Internats Hohenwehrda ihren Tagesablauf, den Umgang mit der Pandemie, beschreiben ihre Hoffnungen und Wünsche, wollen Zuversicht und Hoffnung schaffen. So wie Sophie: „Ich denke, wir alle wissen, wie schwer diese Zeit für Sie sein muss. Doch wir alle müssen versuchen, an das Positive zu denken ...“

Alle Hohenwehrdaner Schüler verabschiedeten sich mit den Wünschen für ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest, einen guten Start ins Jahr 2021 und vor allem Gesundheit.

Text und Foto: Martin Batzel



Lietz-Internat Schloss Hohenwehrda
36166 Haunetal

Telefon: 0 66 73 / 9 29 90
Telefax: 0 66 73 / 92 99 40
Internet: www.lietz-schulen.de/hohenwehrda/
Email: hohenwehrda@lietz-schule.de