Lietz Internat Hohenwehrda hat bei den Hessischen Schultheatertreffen 2018 erfolgreich teilgenommen

Die Theaterproduktion Schiller wagen, Räuber sein!?, aufgeführt von dem WPF Theater aus dem Lietz Internat Hohenwehrda, wurde bei den Hessischen Schultheatertreffen, dem bedeutendsten Schülertheaterfestival Hessens, vom 16.-19. Juni 2018 in Schlitz aufgeführt.

Aus allen Einsendungen hessischer Schulen, an denen Theater gespielt wird, sind insgesamt 10 Spielgruppen durch eine Jury ausgewählt worden. Das Lietz Internat Hohenwehrda wurde kurzerhand zu den 5 Gewinnern der Oberstufe hinzugezählt, auch wenn ein Teil der Schüler gerade erst die 8. Klasse besucht. Eine weitere Herausforderung, welche die Gruppe angenommen hat und die das Publikum mit großem Applaus honorierte. Ehrliche, wertschätzende Anerkennung, durch junge Menschen, die genau wissen was es heißt auf der Bühne zu stehen, wie viel Arbeit und Schweiß die Proben kosten und wie sich Lampenfieber anfühlt. Denn auch das ist ein Teil der Philosophie der Initiatoren.

In dem Theaterstück „Schiller wagen, Räuber sein!?“ setzte die Theatergruppe aus dem Lietz Internat Hohenwehrda den Klassiker von Schiller „Die Räuber“ modern um. Die Schülergruppe hat es geschafft zu einem Ensemble zu werden, in dem jeder seinen großen Beitrag zum Gelingen beitrug und auch weiterhin noch beitragen wird.

Karl Moor wird der mehrfache Mord und Raub als Anführer einer Räuberbande vorgeworfen
Es fanden sich einige Originaltexte aus dem Werk von Schiller wieder, die eindrucksvoll durch die gesamte Gruppe chorisch wiedergegeben wurden. Dabei kamen die Schauspieler dem Publikum sehr nahe. Viele gut umgesetzte Zeitsprünge machten das Stück lebendig. Anders als in Schillers „Die Räuber“ ging es nicht um die Rivalität zweier Brüder sondern eher um die Frage der Schuld. Musste Karl genau so handeln oder hätte er auch andere Möglichkeiten gehabt?

Unglaubliche Vielfalt des Theaters an hessischen Schulen
Dem Landesverband Schultheater in Hessen geht es mit dem Hessischen Schultheatertreffen vor allem darum, die unglaubliche Vielfalt des Theaters an den unterschiedlichen Schulen Hessens zu zeigen. Zu dieser Veranstaltung treffen Tanztheaterproduktionen auf Bearbeitungen von klassischen Textvorlagen, Eigenproduktionen mit biografischen Elementen auf Rechercheprojekte, Fantasiegeschichten auf Stücke mit gesellschaftspolitischen Fragen. Die Produktionen sind so unterschiedlich wie die Spielerinnen und Spieler mit ihren jeweiligen Spielleitungen und für alle Teilnehmenden war das Festival ein Erlebnis der Vielfalt.

Als Anerkennung der großartigen Leistung erhielten die Schülerinnen und Schüler den Schultheater-Förderpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen in Höhe von 1.500 EURO zur Förderung ihrer zukünftigen Theaterarbeit.

Teilnehmer: Charlen Brinkmann, Kimberly Distenfeld, Julius Dittmar, Felix Hunkert, Charlotte Kuzka, Max Ludwig, Darius Prechtl, Emelie Randy, Philipp Soltmann, Florian Schreiber, Alex Shurety, Simon Wagener, Claudia Weiß, Jens Terlinden (Spielleiter)


Lietz-Internat Schloss Hohenwehrda
36166 Haunetal

Telefon: 0 66 73 / 9 29 90
Telefax: 0 66 73 / 92 99 40
Internet: www.internat-hohenwehrda.de
Email: hohenwehrda@lietz-schule.de