„Mit Schwung in die Zukunft“




Unter diesem Motto stand das Rhododendronfest 2018 im Lietz Internat Hohenwehrda. Traditionell bildet dieses Fest das Ende des Schuljahres, bei dem die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen ihre Zeugnisse überreicht bekommen und aus der Schulgemeinschaft verabschiedet werden.

Das diesjährige Motto – „Mit Schwung in die Zukunft“ - zog sich wie ein roter Faden durch die Abschlussfeierlichkeiten und nahm Bezug auf die Jahrestasse, die in diesem Jahr von Alan Muir gestaltet wurde. Die Zahnrädchen, die auf dieser zu sehen sind, treiben die Zeit voran und lassen Schwung entstehen. Schulleiterin Sabine Hasenjaeger griff das in ihrer Ansprache auf: „Die Rädchen stehen als Symbol für Teamarbeit. So wie sie ineinandergreifen, ergänzen sie sich gegenseitig, erzeugen Schwung und große Wirkung“. „Teamarbeit in heutiger Zeit ist wichtiger denn je, um zum Erfolg zu kommen – auch in der Pädagogik“, appellierte sie mit einem Blick in die politische Welt Deutschlands und darüber hinaus.

Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 und die Fachabiturienten erhielten ihr Abschlusszeugnis
Die Zeugnisübergabe war auch gleichzeitig ein Abschied aus den Internatsgruppen, in denen die Schülerinnen und Schüler mehrere Jahre verbracht haben. Sie wurden mit persönlichen Worten von den verantwortlichen Pädagogen verabschiedet, indem diese nochmals an die gemeinsame Zeit erinnerten und etwas aus dem Nähkästchen plauderten. Bei den emotionalen und amüsanten Worten blieb stellenweise kein Auge trocken und der Abschied fiel manchen dann doch schwerer als gedacht.

Die Feierlichkeiten fanden am Labyrinth statt, das den Weg durch die Schulzeit in Höhen und Tiefen symbolisiert. In der Mitte als Ziel standen zum Abschied die Schultüten für die Absolventen bereit, ein Ritual, das schon seit vielen Jahren im Lietz Internat Hohenwehrda gepflegt wird. Untermalt wurden die Feierlichkeiten von beeindruckenden musikalischen Beiträgen der Schülerinnen und Schüler.

Auch das gesellige Beisammensein kam nicht zu kurz
Nach den Ansprachen, Grußworten und Zeugnisübergaben waren alle Gäste eingeladen sich an einem verlockenden Buffet zu bedienen. Dadurch gab es die Gelegenheit an festlich gedeckten Tischen noch einmal in interessanten Gesprächen mit den Tischnachbarn das vergangene Schuljahr Revue passieren zu lassen.

Anschließend wurde das Theaterstück Schiller wagen, Räuber sein!?, von dem WPF Theater aufgeführt. Die Theatergruppe hatte bei den Hessischen Schultheatertreffen, dem bedeutendsten Schülertheaterfestival Hessens, mit großem Erfolg teilgenommen und war eines der 10 Gewinnerteams. Die anwesenden Festgäste waren begeistert und spendeten am Ende der Vorstellung langen Applaus mit Standing Ovations.

Zu späterer Stunde sorgte ein Discjockey mit fetten Beats und aktuellen Hits über den Sonnenuntergang hinaus für einen stimmungsvollen Ausklang des Abends im Lietz Internat Hohenwehrda.

Ab 9.30 Uhr am Samstag konnten sich Gäste und Eltern an Ausstellungen und Präsentationen aus Unterricht und Aktivitäten erfreuen, sowie sich bei einer vielfältigen bunten musikalischen Matinee der Schülerinnen und Schüler noch einmal von der Muse küssen lassen. Mit Beiträgen, die an Qualität und Begabung nichts missen ließen, beeindruckten die Schüler die Gäste in dem voll besetzten Musenraum im Wehrdahaus.
Das Schlusslicht des Rhododendronfestes bildete nach einem nochmals kulinarisch leckeren Buffet die Schulversammlung am Mittag mit Verabschiedungen, Preisen und Ehrungen den Ausklang des Schuljahres.
Ein buntes Fest bei Sonne pur.


Lietz-Internat Schloss Hohenwehrda
36166 Haunetal

Telefon: 0 66 73 / 9 29 90
Telefax: 0 66 73 / 92 99 40
Internet: www.internat-hohenwehrda.de
E-Mail: hohenwehrda@lietz-schule.de