Wincent Weiss singt exklusiv für die Zinzendorfschüler



Ein wahres „Feuerwerk“ an guter Laune zündete der Popstar Wincent Weiss vor den Schülerinnen und Schülern der fünften bis neunten Klassen der Zinzendorfschulen. Diese haben mit ihrer als „Action!Kidz“ im vergangenen Jahr erwirtschafteten 5000-Euro-Spende an die Kindernothilfe die Gesamtspendensumme von einer Million Euro geknackt – und damit das exklusives Event mit dem Chartstürmer aus Schleswig-Holstein gewonnen.

Begleitet nur von seinem Keyboarder und seinem Gitarristen gab der Sänger im Kirchensaal der Herrnhuter Brüdergemeine ein Unplugged-Konzert, das zugleich eine Begegnung mit den Fans war, unter die er sich immer wieder mischte. High Five, Low Five und Ghettofaust verteilend lief er durch die Reihen und stellte sich immer wieder singend auf die Bänke – er machte nicht einmal vor der Orgelempore Halt, auf deren Brüstung er sich rittlings setzte.v Mit strahlenden Gesichtern und ungeduldigen Jubelrufen wurde Weiss begrüßt, nachdem die Pressesprecherin der Kindernothilfe, Angelika Böhling, die lange Geschichte der Zusammenarbeit der Zinzendorfschulen mit der Kindernothilfe zusammengefasst hatten und erklärten, wie und wo mit den Spendengeldern geholfen wird. So gingen die Erlöse aus dem vergangen Jahr an Kinder, die in einer indischen Ziegelei schuften, aktuell kümmert dich der Duisburger Verein um Mädchen und Jungen in Äthiopien, die von ihren Eltern als Sklaven verkauft werden, weil sie ihre Kinder nicht ernähren können.

Der 26-jährige Künstler, der sich seit 2015 als Botschafter der Kindernothilfe engagiert, überreichte Schulleiterin Sr. Biederbeck eine Urkunde: „In einer Welt, in der jeder immer nur an sich denkt, ist soziales Engagement von Kindern für Kinder in Not ein echter Lichtblick“, so Wincent Weiss.

Bevor er mit seinem Konzert begann, überraschten ihn die Siebtklässler noch mit einer gekonnten Version seines Hits „Feuerwerk“. Damit scheinen sie den Musiker so überzeugt zu haben, dass er sein Publikum im Laufe des Konzerts immer wieder aufforderte, mit ihm zu singen. Das ließen sich die jungen Fans nicht zweimal sagen, sondern stimmten gerne mit ein. Auf dem Programm standen unter anderem die Hits „Musik sein“, „Hier mit dir“, „Nur ein Herzschlag entfernt“ oder „Kaum Erwarten“.

Auch reichte Wincent Weiss ein Mikrophon durch die Reihen und beantwortete geduldig Fragen. Ob man sie mal in einem seiner Videos mitspielen könnte, wollte eine Schülerin wissen, eine andere fragte, ob er eine Freundin habe. Die Fans wollten wissen, seit wann er Musik mache und welches sein liebstes Stück sei. Keine Frage ließ der sympathische Sänger unbeantwortet, viele Anekdoten - wie zum Beispiel die von seinem Nickerchen beim Mathe-Abi - gab er obendrein zum Besten. Nach der letzten Zugabe stellte er sich bereitwillig den Klassen, die als Action!Kidz das Konzert gewonnen hatten, für gemeinsame Klassenfotos zur Verfügung.

Die Schülerinnen und Schüler waren von dem Konzert sehr begeistert: „Ich finde es cool, dass wir ihm Fragen stellen durften“, meinte Sophia. Karl aus der 6c kannte Wincent Weiss vorher gar nicht, „Aber mir hat es gefallen und ich fand gut, dass er so nett war.“


Zinzendorfschulen und Internat
Mönchweilerstraße 5
78126 Königsfeld

Telefon: 07725/ 938160
Telefax: 07725/ 938129
Internet: www.zinzendorfschulen.de
E-Mail: info@zinzendorfschulen.de