Hermann Lietz-Schule Spiekeroog

Hermann Lietz-Schule Spiekeroog
  • Name des Trägers:
  • Hermann Lietz-Schule Spiekeroog gGmbH
  •  
  • Internatsleitung:
  • Fabian Johannsmeier, Dipl.-Päd.
  •  
  • Schularten:
  • Gymnasium ab Klasse 5
    Klasse 5-7 Orientierungsstufe
  •  
  • Schulische Ausrichtung:
  • sprachlich, sportlich, naturwissenschaftlich, gesellschaftswissenschaftlich, künstlerisch.
  •  
  • Internatsplätze:
  • gesamt: 98
  •  
  • Klassenstärke:
  • durchschnittlich 12-18
  •  
  • Kosten/Monat:
  • Klassen 5–10: € 2.870,– Klassen 11–12: € 2.970,–
  •  
  • Hermann Lietz-Schule Spiekeroog gGmbH
  •  
  • Schulleitung:
  • Florian Fock, OStD
  •  
  • Schulstatus:
  • staatlich anerkanntes Gymnasium
  •  
  • Sprachenfolge:
  • Englisch ab 5. Klasse; Französisch, Spanisch oder Latein ab 6. Klasse; Spanisch ab 10. Klasse. Schüleraustausch mit Neuseeland.
  •  
  • Konfession:
  • nicht gebunden
  •  
  • Externe Schüler:
  • ca. 20
  •  
  • Nebenkosten:
  • ca. € 150,-
Pädagogische Schwerpunkte / Besonderheiten:
  • Reformpädagogik nach Lietz.
  • Kleine Schule & große Gemeinschaft: Lernen in kleinen Gruppen mit ca.12-18 Schülern (Lehrer-Schüler-Relation 1:5). Intensive Förderung & Betreuung. Schwerpkte: Ökologie, Sport, Segeln.
  • Gilden und AGs: Handwerkliche und kreative Fähigkeiten erwerben im Deichbau, Bootsbau, Tierhaltung, Seewasseraquarium, Gartenbau, Theater, Beathaus u.a.
  • Leben in familiären Gruppen: Freunde finden, Familie leben, Geborgenheit erfahren. Miteinander in Familiengruppen zu je 5 bis 7 Schülern plus ein/e LehrerIn mit Partner und deren eigenen Kindern.
  • Großes Sportangebot: Segeln, Surfen, Tennis, Beachvolleyball, Reiten, Klettern, Judo, Fechten, Handball etc.
  • Leben im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer: Umweltbildungsarbeit und Umweltforschung im schuleigenen "Nationalpark-Haus Wittbülten". In Kooperation mit dem Institut für Chemie und Biologie des Meeres der Uni Oldenburg (Inst. f. Chemie & Biologie d. Meeres).
  • Aussergewöhnliche Projekte: Nordlichter Kl.5-7 / High Seas High School - Das segelnde Klassenzimmer / Summer High Seas High School / Nationalpark-Haus Wittblüten (Forschungszentrum) / Sommer-Insel-Uni


  • Reformpädagogik nach Lietz.
  • Kleine Schule & große Gemeinschaft: Lernen in kleinen Gruppen mit ca.12-18 Schülern (Lehrer-Schüler-Relation 1:5). Intensive Förderung & Betreuung. Schwerpkte: Ökologie, Sport, Segeln.
  • Gilden und AGs: Handwerkliche und kreative Fähigkeiten erwerben im Deichbau, Bootsbau, Tierhaltung, Seewasseraquarium, Gartenbau, Theater, Beathaus u.a.
  • Leben in familiären Gruppen: Freunde finden, Familie leben, Geborgenheit erfahren. Miteinander in Familiengruppen zu je 5 bis 7 Schülern plus ein/e LehrerIn mit Partner und deren eigenen Kindern.
  • Großes Sportangebot: Segeln, Surfen, Tennis, Beachvolleyball, Reiten, Klettern, Judo, Fechten, Handball etc.
  • Leben im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer: Umweltbildungsarbeit und Umweltforschung im schuleigenen "Nationalpark-Haus Wittbülten". In Kooperation mit dem Institut für Chemie und Biologie des Meeres der Uni Oldenburg (Inst. f. Chemie & Biologie d. Meeres).
  • Aussergewöhnliche Projekte: Nordlichter Kl.5-7 / High Seas High School - Das segelnde Klassenzimmer / Summer High Seas High School / Nationalpark-Haus Wittblüten (Forschungszentrum) / Sommer-Insel-Uni


Das segelnde Klassenzimmer

Name und Anschrift:
High Seas School – Das segelnde Klassenzimmer gGmbH am Internat
Hermann-Lietz-Schule Spiekeroog
Hellerpad 2, 26474 Spiekeroog
www.high-seas-high-school.de
info@high-seas-high-school.de

Name des Trägers:
Hermann Lietz-Schule Spiekeroog

Geschäftsführer:
Jan Gerd Reiners

High Seas High School – jährlich:

  • Jeden Herbst stechen bis zu 30 Schüler für sieben Monate mit einem traditionellen Großsegler in See. Über den Atlantik, in die Karibik, nach Panama, Costa Rica und Kuba und wieder zurück nach Norddeutschland.
  • Gemeinsam den Atlantik überqueren, ferne Länder entdecken & Menschen am anderen Ende der Welt kennenlernen.
  • Fertigkeiten der Seemannschaft erlenen – Navigation, Segelführung, Wetterkunde.
  • In Mittelamerika: in Gastfamilien leben, auf einer Finca arbeiten, tauchen lernen, Exkursionen im Regenwald

Voraussetzung zur Bewerbung:
Schüler & Schülerinnen aus ganz Deutschland und dem Ausland, die im Frühjahr des Bewerbungsjahres in der 9. oder 10. Klasse einer weiterführenden Schule sind; Segelvorkenntnisse nicht erforderlich.

Termin High Seas High School:
jedes Jahr, ca. 7 Monate von Oktober – Mai

Unterricht an Bord:
Die Schüler werden an Bord von Lehrern unterrichtet. Unterrichtsinhalte orientieren sich am niedersächsischen gymnasialen Lehrplan; Besonderheiten und Abweichungen anderer Bundesländer werden berücksichtigt. Die Teilnahme an der High Seas High School ist schulrechtlich anerkannt. Am Ende wird ein Zeugnis ausgestellt.

Bewerbungsfrist:
Jedes Jahr bis Ende März

Kosten:
€ 23.800,– für ca. 7 Monate, zzgl. Taschengeld

Noch Fragen?
Bitte eine E-Mail mit Tel.-Nr. schicken: kontakt@hig-seas-high-school.de. Wir rufen zurück.

Außerdem - Summer HSHS:
In den Sommerferien drei Wochen Ostsee-Segeltörn mit Englischunterricht für SchülerInnen der 7./8. Klasse auf einer 2-Mast Gaffelketsch.
Weitere Infos zur High Seas High School & SUMMER High Seas High School:
www.high-seas-high-school.de



Tag der offenen Tür:
27. April 2019 / 22. Juni 2019 / 09. November 2019 / 15. Februar 2020

Forum
Forum

Hier finden Sie in Kürze das neue Forum auf Internate-Portal.de

Der große Internateführer
Die ideale Ergänzung zu unserem Portal mit über 150 ausführlich vorgestellten Internaten und einem umfassenden Überblick über mehr als 300 Internate.